DSC feiert Heimsieg im Ost-Klassiker

Zuletzt aktualisiert:

Die Volleyballerinnen des DSC haben ihre Siegesserie in der Bundesliga fortgesetzt. Das Team von Trainer Alex Waibl feierte im Ostklassiker gegen Schwerin einen souveränen 3:0-Erfolg. Es war zugleich eine Revanche nach den Niederlagen im Supercup und im Pokal-Halbfinale gegen Schwerin.  Für den DSC war es der siebte Sieg in Folge.

Dresden startete sehr konzentriert in die Partie. Der DSC agierte aus sicherer Annahme variabel im Angriff und zeigte sich auch in der Block- und Feldabwehr hellwach. So ging dieser Satz deutlich an die Waibl-Schützlinge. Im zweiten Durchgang stabilisierte das Team von Trainer Felix Koslowski seine Annahme und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. In der entscheidenden Schlussphase erwiesen sich die DSC-Damen als nervenstärker und insgesamt frischer. Im dritten Abschnitt war der Widerstand der Gäste relativ früh gebrochen. Auch zahlreiche Wechsel halfen bei den Gästen nicht mehr. Nach 80 Minuten verwandelte der DSC den ersten Matchball zum verdienten Sieg,