Drogenrazzia in Boxdorf und rund um Ottendorf-Okrilla

Zuletzt aktualisiert:

Die Polizei hat bei einer Razzia gegen mutmaßliche Drogenhändler Gebäude in Boxdorf und Ottendorf-Okrilla durchsucht. Am Freitagnachmittag und am Abend sind nach unseren Informationen spezialisierte Kräfte ausgerückt.

Zwei Männer sind nach Angaben eines Polizeisprechers auf frischer Tat gestellt worden. Crystal und Marihuana wurde entdeckt. Zur Menge konnte der Sprecher noch keine Angaben machen, die Staatsanwaltschaft ist auch involviert.

Auch Gebäude in Hermsdorf, Medingen und Ottendorf-Okrilla sind in diesem Zusammenhang durchsucht worden. Zudem sind die beiden Fahrzeuge der tatverdächtigen 34 und 38 Jahre alten deutschen Männer sichergstellt worden.

Am Samstagnachmittag veröffentlichte die PD Görlitz dann auch einen Pressetext:


Bei einer Kontrolle erwischten Beamte der Kriminalpolizei eher zufällig am Freitagabend in Boxdorf an der Dresdner Straße Ecke Bergstraße zwei Männer. Die 34- und 38-Jährigen stellten die Polizisten sprichwörtlich auf frischer Tat, als diese gerade mit illegalen mit Betäubungsmitteln handelten. Die Handschellen klickten und die Zwei wurden vorläufig festgenommen.

Auch die Fahrzeuge der Täter stellten die Polizisten sicher und durchsuchten sie gründlich. Dabei fanden die Ordnungshüter Crystal und Marihuana. Im Anschluss erfolgten Durchsuchungen von Wohnungen in Hermsdorf und Medingen.  Dort sicherten die Beamten Spuren sowie weitere Beweismittel. Die Auswertung des Materials wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion in Görlitz dauern an.

Die Staatsanwaltschaft Görlitz wird sich mit den Beschuldigten befassen. Sie werden sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des illegalen Handels verantworten müssen.