Dresdner werden Opfer von Love-Scamming

Zuletzt aktualisiert:

Der Dresdner Polizei warnt vor Betrügern im Zusammenhang mit dem sogenannten Love-Scamming. Anlass sind zwei aktuelle Fälle.

Eine 47-Jährige hatte über eine Datingplattform einen vermeintlichen Arzt aus Syrien kennen gelernt, der angeblich Geld für einen Flug nach Deutschland brauchte. Die Frau überwies 1.200 Euro, der Mann kam aber nie bei ihr an.

Und eine 75-Jährige unterhielt über soziale Medien Kontakte zu einem Mann, der vermeintlich mit Gold handelte. Für angeblich anstehende Zollgebühren überwies die Frau rund 5.800 Euro. Als der Mann weiteres Geld forderte, wurde sie stutzig und meldete sich bei der Polizei. In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen Betrugs.