Dresdner SC verliert im Supercup

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Der Dresdner SC hat den Supercup der Volleyball-Damen gegen den SSC Palmberg Schwerin verloren. Die Mädels von Trainer Alexander Waibl mussten sich am Ende vor 685 Zuschauern in der Margon-Arena mit 0:3 (23:25, 25:27, 21:25) geschlagen geben. Das Gesundheitsamt in Dresden hatte für die Partie bis zu 1.100 Zuschauer zugelassen.

Im ersten Satz machten die DSC-Mädels ein gutes Spiel und bereiteten dem Liga-Ersten der letzten Saison ordentlich Probleme. Dennoch ging der Satzgewinn am Ende knapp an die Gäste aus Schwerin. Im zweiten Abschnitt spielten die Dresdnerinnen erneut stark mit, zeitweise führte der DSC mit vier Punkten Vorsprung. Diesen gaben die Volleyballerinnen des Dresdner SC allerdings doch noch aus der Hand und zogen somit erneut in einem eng umkämpften Satz den Kürzeren. Im entscheidenden Satz ließen die Schwerinerinnen dem DSC nicht mehr allzu viele Chancen. Der SSC Palmberg Schwerin sicherte sich auch den dritten Punkt und gewinnt somit zum vierten Mal den Supercup der Volleyball-Frauen.