Dresdner SC gewinnt letztes Heimspiel im Jahr 2021

Zuletzt aktualisiert:

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC haben ihr letztes Heimspiel im Jahr 2021 gewonnen. Drei Tage nach der Niederlage in der Champions League gegen den russischen Meister Kaliningrad gewann der DSC in heimischer Arena vor leeren Rängen gegen den USC Münster in einem umkämpften Spiel mit 3:1 (25:22, 25:21, 15:25, 25:21).

Trainer Alexander Waibl hatte seine Formation gegenüber dem Spiel gegen Kaliningrad auf drei Positionen verändert. Das machte sich zunächst bemerkbar, denn die Gastgeberinnen fanden zu Beginn in Angriff und Abwehr noch nicht den richtigen Rhythmus. Doch in den Schlussphasen der ersten beiden Sätze spielte der DSC seine Qualitäten aus. Im dritten Abschnitt ging bei den Gastgeberinnen der Faden völlig verloren, es fehlte an der Durchschlagskraft im Angriff und die Waibl-Schützlinge gerieten schnell in deutlichen Rückstand, den sie nicht mehr aufholen konnten.

Doch im vierten Satz zeigten die Damen um Top-Scorerin Maja Storck (23 Punkte) Moral und Charakterstärke. Sie kämpften  sich gegen die sehr engagiert agierenden USC-Damen, die keinen Ball verloren gaben, nach einem 6:12-Rückstand zurück ins Spiel. Der Favorit steigerte sich im Aufschlag und Angriff und sicherte sich nach 112 Minuten die drei Punkte.  

In der Tabelle ist das Team von Trainer Alexander Waibl auf dem dritten Platz. 

Weitere Infos in Kürze...