Dresdner SC gewinnt deutlich gegen Münster

Zuletzt aktualisiert:

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC haben am Samstagabend einen deutlichen Erfolg in der Volleyball-Bundesliga gefeiert. Das Team von Trainer Alexander Waibl bezwang den USC Münster souverän mit 3:0 (25:14, 25:22, 25:16) und sicherte sich dadurch den zweiten Saisonsieg in Folge. Wegen der kurzfristig in Dresden verschärften Corona-Maßnahmen konnten nur 150 Zuschauer die Partie verfolgen. Ursprünglich hatte der Bundesligist die Genehmigung für 980 Besucher erhalten.

Die Gastgeberinnen starteten sehr konzentriert und zeigten sich taktisch gut eingestellt. Zudem konnte der DSC aus stabiler Annahme variabel angreifen. Im zweiten Durchgang fand Münster deutlich besser ins Spiel, lieferte den Gastgerinnen einen offenen Schlagabtausch. Doch in der Schlussphase spielten die Dresdnerinnen ihre Stärken aus und sicherten sich mit einem Aufschlagpunkt auch diesen Satz.

Den Schwung nahm der DSC mit in den dritten Abschnitt und zeigte sich dem USC in allen Belangen überlegen. Mit einem deutlichen 11:4-Vorsprung sorgten die Waibl-Schützlinge schnell für klare Verhältnisse. Nationalspielerin Jennifer Janiska verwandelte den ersten Matchball zum Sieg. Am kommenden Sonntag ist der Dresdner SC dann beim Auswärtsspiel in Straubing zu Gast.