Dresdner SC erkämpft Auswärtssieg beim VfB Suhl

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Die Volleyballerinnen vom Dresdner SC haben am Samstagabend den dritten Saisonsieg in dieser Saison eingefahren. Im Ostduell beim VfB Suhl erkämpfte der DSC einen 3:2 Sieg im Tie-Break. Nach einem 0:2 Rückstand arbeitete sich das Team von Trainer Alexander Waibl wieder zurück in die Partie und setzte sich im entscheidenden fünften Satz mit 15:7 durch.

Nach einem schwachen Start ins Spiel mit zwei verlorenen Sätzen (18:25, 19:25) kamen die Dresdnerinnen deutlich besser in die Partie. Den dritten Satz konnte der DSC klar mit 25:15 für sich entscheiden. Von nun an waren die DSC-Mädels im Spiel und legten direkten nach. Im vierten Spielabschnitt holten das Team von Trainer Alex Waibl den zweiten Punkt im Schnelldurchgang - mit 25:13 wurde Suhl abgefertigt. Das getankte Selbstvertrauen zeigte sich dann auch im entscheidenden Tie-Break. Dort setzte sich der DSC mit 15:7 durch und nimmt nach dem Fünf-Satz-Krimi zwei Punkte mit nach Dresden. 

Weiter gehts für die DSC-Volleyballerinnen am Mittwoch mit dem Heimspiel gegen den MTV Stuttgart.