Dresden sperrt die Wälder wegen Brandgefahr

Zuletzt aktualisiert:

Auch die Stadt Dresden reagiert jetzt auf die extrem hohe Waldbrandgefahr: Ab Donnerstag dürfen in den Wäldern die Wege und Straßen nicht mehr verlassen werden.

Die Forstbehörde hat eine Allgemeinverfügung zur Sperrung des Waldes erlassen. Sie gilt bis zum 30. September. Steigt die Waldbrandgefahr weiter an, wird auch das Betreten der Waldwege verboten. Dann dürfen nur noch öffentliche Straßen genutzt werden.

Die Einschränkungen dienen dazu das Zünden von brandfähigem Material zu verhindern, Waldbesucher und Anwohner zu schützen sowie die Forstwege für Rettungs- und Löschfahrzeuge freizuhalten.

Welche Flächen Wald nach Sächsischem Waldgesetz sind, kann über den Themenstadtplan der Landeshauptstadt abgerufen werden.