Drei Todesopfer bei Unfall auf A4

Zuletzt aktualisiert:

Bei einem schweren Verkehrs­un­fall auf der A4 sind am Donners­tag­morgen drei Menschen ums Leben gekommen. Kurz nach vier Uhr war ein Auto am Parkplatz Rossauer Wald in einen stehenden Lkw gekracht.

Nach Angaben der Polizei starben dabei drei Insassen des Autos. Der 46-jährige Fahrer wude schwer verletzt. Nach ersten Erkennt­nissen soll der Mann auf der Autobahn zunächst einen Lkw überholt haben und dann auf den Parkplatz einge­schert sein. Dabei krachte er in den parkenden Lkw.

Die 32 Jahre alte Lkw-Fahrerin wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Von dem Auto blieben nur noch Trümmer übrig. Die Autobahn musste Richtung Dresden etwa dreiein­halb Stunden voll gesperrt werden, es gab kilome­ter­langen Stau.