• (Foto: Archiv/dpa)

Drei Syrer nach Anschlag in Istanbul verurteilt - auch zwei Dresdner unter Opfern

Zuletzt aktualisiert:

Drei Syrer sind nach einem Anschlag auf Deutsche Touristen in Istanbul zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Bei dem Selbstmordanschlag im Januar 2016 waren zwölf Deutsche ums Leben gekommen, darunter auch zwei Dresdner. Der 75-jährige Vater und der 51-jährige Sohn gehörten zu einer Reisegruppe, die auch einen Stopp in Istanbul eingelegt hatte. In der Nähe der weltberühmten Hagia Sophia ereignete sich damals der Anschlag.