Dörner-Familie bedankt sich für große Anteilnahme

Zuletzt aktualisiert:

Die Familie der verstorbenen Dynamo-Legende Dixie Dörner hat sich am Sonntagabend in einer Botschaft auf der Dynamo-Website für die große Anteilnahme in den letzten Tagen bedankt.

„Obwohl wir noch immer nicht begreifen können, dass unser geliebter Lebensgefährte, Vater, Opa und Uropa für immer von uns gegangen ist, möchten wir uns bereits zu diesem frühen Zeitpunkt bei allen für die überaus große Anteilnahme bedanken.
Die vielen tröstenden Worte von unseren Freunden, Bekannten und Nachbarn, aber auch die unzähligen Würdigungen haben uns viel Kraft in diesen schwierigen Tagen gegeben und auch noch einmal gezeigt, welche Anerkennung der großartige und liebenswerte Mensch und erfolgreiche Sportler Hans-Jürgen ‚Dixie‘ Dörner genossen hat.“
, heißt es in der Botschaft.
 
Der 100-malige DDR-Nationalspieler war am Mittwoch nach schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren verstorben. Der Verein hatte nach dem Tod eine temporäre Gedenkstätte im Rudolf-Harbig-Stadion errichtet. Sie ist noch bis zum kommenden Sonntag zugänglich.