• In Heidenau musste die Feuerwehr einen vergessenen Gänsebraten löschen. Foto: Marko Förster

Die Feuerwehr hatte am 2. Weihnachtsfeiertag viel zu tun

Zuletzt aktualisiert:

Mehrere Brände haben die Feuerwehr am 2. Weihnachtsfeiertag auf Trab gehalten. Am frühen Dienstagmorgen brannte in Niederau ein Strohlager komplett nieder. Wenig später stand in Brockwitz die Garage eines Reihenhauses in Flammen. Die Garage und ein darin abgestellter Opel wurden zerstört. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf 80.000 Euro. Brandursachenermittler der Kripo wollen am Mittwoch vor Ort nach dem Auslöser für das Feuer suchen.

In Heidenau mußte die Feuerwehr am Dienstagnachmittag  eine Gans "löschen".
Ein Mieter auf der Rathausstraße hatte den Braten offenbar auf dem Herd vergessen und die Wohnung verlassen. Die Feuerwehr war mit 18 Kameraden vor Ort. Sie löschten die qualmende Gans und lüfteten die Wohnung. Der Mieter tauchte bis  zum Abrücken der Feuerwehr nach unseren Informationen nicht auf.