• Verliert sein Amt: Thomas de Maziére (Foto: dpa)

De Maiziere muss gehen

Zuletzt aktualisiert:

Thomas de Maiziére aus Sachsen verliert in der neuen Großen Koalition sein Amt als Bundsinnenminister. Damit ist Angela Merkel die einzige Ostdeutsche im Kabinett.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer findet es schade, dass de Maiziére als einziger ostdeutscher Bundesminister sein Amt verliert. Er habe viel für die neuen Länder getan.

Zwar sei im Koalitionsvertrag bei Braunkohle und Bildung für die neuen Länder viel erreicht worden. Aber es brauche mehr Staatssekretäre aus dem Osten in der Bundesregierung, hat Kretschmer in der ARD gefordert.