• Archivbild. (c) Redaktion

Das Terrassenufer bekommt neuen Asphalt

Zuletzt aktualisiert:

Das Terrassenufer wird ab Mittwoch saniert. Los geht es zwischen Lothringer und Steinstraße. Bis Mitte April soll die Asphaltdecke ersetzt und Entwässerungsschächte auf Vordermann gebracht werden. Rund 320.000 Euro kostet das Projekt.

Der Verkehr wird zunächst auf eingeengten Fahrspuren an der Baustelle vorbeigeleitet. Ab dem 3. April wird das Terrassenufer dann halbseitig gesperrt.

Alle aktuellen Verkehrseinschränkungen im Themenstadtplan:
www.dresden.de/verkehrsbehinderungen

Der zeitliche Ablauf zu den Bauarbeiten am Terrasseufer sieht laut Stadt so aus:

Am Mittwoch, 14. März 2018, beginnt die Sanierung der Fahrbahn des Terrassenufers zwischen Lothringer und Steinstraße. Die verschlissene Asphaltdecke wird herausgefräst und durch eine neue ersetzt. Geplant ist außerdem, die Entwässerungsschächte in der Fahrbahn zu sanieren.

Mittwoch, 14. März, bis Mittwoch, 21. März
Abwasserschächte in der Fahrbahnmitte werden saniert. Der Verkehr fließt in beiden Richtungen in verringerten Fahrspurbreiten von drei Metern an der Baustelle vorbei.

Donnerstag, 22. März, bis Montag, 2. April
Sanierung der Abwasserschächte auf der südlichen Richtungsfahrbahn. Der Verkehr rollt weiterhin in beiden Richtungen an der Baustelle vorbei.

Dienstag, 3. April, bis Dienstag, 10. April
Fräsarbeiten und der Asphalteinbau auf der südlichen Fahrbahn. Ab 3. April ist eine halbseitige Sperrung des Terrassenufers vorgesehen. Nur der Verkehr aus Richtung Albertbrücke in Richtung Landtag wird an der Baustelle vorbeigeführt. Das Linksabbiegen in die Steinstraße und in die Rietschelstraße ist nicht möglich. Der Verkehr in Richtung Albertbrücke wird ab der Devrientstraße über Am Zwingerteich, Hertha-Lindner-Straße, Wilsdruffer Straße, St. Petersburger Straße, Pillnitzer Straße, Güntzstraße, Sachsenplatz umgeleitet.

Mittwoch, 11. April, bis Sonntag, 15. April
Fräs- und Asphaltarbeiten auf der nördlichen Fahrbahn. Der Verkehr aus Richtung Albertbrücke in Richtung Landtag rollt wieder an der Baustelle vorbei. Für den Verkehr in Richtung Albertbrücke gilt die oben beschriebene Umleitung weiter.