• (Bild: Symbolbild)

Das Betreten der Wälder bleibt verboten

Zuletzt aktualisiert:

Das Betreten der Wälder rund um Dresden bleibt weiter verboten. Nach dem Sturm Friederike herrscht dort Lebensgefahr. Mittlerweile haben die Aufräumarbeiten begonnen. Wie Renke Cordes von Sachsenforst sagte, werden zuerst Gefahrenquellen beseitigt um die Forstarbeiter nicht in Lebensgefahr zu bringen. Danach müssen die Wege freigeräumt werden um sich einen genauen Überblick zu verschaffen. Der Sturm Friederike hatte in Sachsen eine Million Festmeter Holz zu Boden geworfen.