• Hee-chan Hwang

    Archiv-Foto: (c) dpa

Corona-Fall bei RB Leipzig

Zuletzt aktualisiert:

Stürmer Hee-chan Hwang von RB Leipzig ist nach seiner Rückkehr von der südkoreanischen Nationalmannschaft positiv auf das Corona-Virus getestet worden. «Er geht nun direkt in häusliche Quarantäne außerhalb des RBL-Trainingszentrums und wird in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt weiter engmaschig getestet», teilte der Verein per Twitter am Mittwoch mit.

Hwang hatte hat beim 2:1-Sieg seiner Nationalmannschaft gegen Katar ein Tor erzielt. Der 24-Jährige traf am Dienstag im österreichischen Maria Enzersdorf bereits nach 16 Sekunden und erzielte damit das schnellste südkoreanische Tor der Länderspiel-Historie. Eine Viertelstunde vor dem Ende wurde er ausgewechselt.

Die Austragung der Partie war wegen eines Corona-Ausbruchs in der Mannschaft der Südkoreaner zunächst fraglich. Das Team wurde nach dem Bekanntwerden mehrerer positiver Befunde vorübergehend isoliert und durfte das Mannschaftshotel in Wien nur noch zu den Trainingseinheiten verlassen. (dpa)