• Foto: Pixabay

    Foto: Pixabay

Corona-Ampel im Kreis Görlitz auf Rot

Zuletzt aktualisiert:

Das Corona-Virus breitet sich weiter im Landkreis Görlitz aus. Heute ist die Ampel von Orange auf Rot gesprungen.  Mit 56 Fällen wurde die Grenze von 50 pro 100.000 Einwohner (binnen 7 Tagen) überschritten. Das teilte am Abend das Landratsamt mit. Die Kreisverwaltung hat weitere Maßnahmen festgelegt. Sie treten am Montag in Kraft.

So werden Begegnungen in der Öffentlichkeit auf zwei Hausstände beschränkt. Maximal fünf Menschen dürfen gemeinsam unterwegs sein. Familienfeiern in Gaststätten oder Café sind weiter möglich, aber nur noch mit höchstens 25 Teilnehmern. Das gilt z.B. auch für Hochzeiten und Trauerfeiern. Auch Betriebs- und Vereinsfeiern werden auf 25 Teilnehmer begrenzt.  Öffentliche Feste wie Weihnachtsmärkte sind noch möglich, aber nicht mit mehr als 500 Gästen.
Die Allgemeinverfügung ist unter http://coronavirus.landkreis.gr/ vollständig einsehbar.

Im Kreis Görlitz gibt es aktuell 206 Infizierte. Rund 450 Menschen befinden sich in Quarantäne.   Zwei weitere Patienten werden im Krankenhaus behandelt. Damit befinden sich nun zehn Bewohner in stationärer Behandlung, zwei davon in intensivmedizinischer Betreuung.