CEV-Cup: Dresdner SC vorzeitig im Viertelfinale

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC sind kampflos ins Viertelfinale des CEV Volleyball Cups eingezogen. Eigentlich war für das Achtelfinale ein Turnier mit vier Mannschaften in Istanbul geplant. Nun haben allerdings zwei Teilnehmer aufgrund der Corona-Pandemie ihren Rückzug aus dem Turnier erklärt, da sie nicht anreisen werden. Konkret betrifft das den DSC-Achtelfinalgegner Nova KBM Branik Maribor aus Slowenien und den SC Potsdam, die somit beide ihre Teilnahme am Wettbewerb zurückzogen haben.

Somit steht das Team von Trainer Alexander Waibl nun vorzeitig im Viertelfinale des CEV Cups 2021 und wird dort am 27. Januar auf das türkische Top-Team von Galatasaray HDI Istanbul treffen. Der DSC startet  dazu planmäßig am Montag seine Reise in die Türkei - per Direktflug gehts von Berlin nach Istanbul. Gespielt wird dann am Mittwoch ab 17 Uhr deutscher Zeit - Fans können das Spiel können das Spiel im Livestream verfolgen. Bei einem Sieg der Dresdner Volleyballerinnen wartet im Halbfinale der französische Gegner Beziers Angels.