Bundespolizei kontrolliert an Sachsens Grenzen Rückkehrer

Zuletzt aktualisiert:

Die Bundespolizei hat am Sonntag in Sachsen mit stichprobenartigen Kontrollen von Reiserückkehrern an den Grenzen zu Polen und Tschechien begonnen. Der Sprecher der Bundespolizei in Pirna, Holger Uhlitzsch hat mitgeteilt, man versuche so viele Einreisende wie möglich zu überprüfen.

Der Schwerpunkt der Kontrollen liege an den Autobahnen und Bundesstraßen sowie an der Zugstrecke Prag-Berlin, so Uhlitzsch. An den Grenzen werde aber niemand zurückgeschickt.

Die Daten würden erhoben und an das zuständige Gesundheitsamt weitergeleitet. Uhlitzsch wörtlich: "Wir erheben auch keine Bußgelder, sondern leiten die Anzeige einer Ordnungswidrigkeit an die zuständigen Behörden weiter."

Alle Menschen ab zwölf Jahren müssen seit Sonntag bei ihrer Einreise nachweisen, dass sie vollständig geimpft, genesen oder getestet sind - egal, ob sie mit Flugzeug, Bahn oder Auto ankommen.