• (Foto: Tino Plunert)

    (Foto: Tino Plunert)

  • (Foto: Tino Plunert)

    (Foto: Tino Plunert)

Blutige Messerattacke in Dresden-Pieschen

Zuletzt aktualisiert:

Ein 66-jähriger Dresdner aus Pieschen steht im Verdacht am Mittwochabend seine Lebensgefährtin mit einem Messer attackiert und schwer verletzt zu haben. Er soll die 55-Jährige in der gemeinsamen Wohnung in der Lessingstraße angegriffen haben. Die Frau rannte darauf hin aus dem Haus. Eine Nachbarin fand sie schwer verletzt und rief die Rettungskräfte. Nach der Tat soll sich der Mann selbst schwere Verletzungen zugefügt haben, teilte die Polizei mit. Beide werden jetzt im Krankenhaus behandelt. Die Polizei ermittelt gegen den Mann wegen versuchten Totschlags.