• Schüler sollen mit dem neuen Ticket künftig in ganz Sachsen mit Bus und Bahn fahren können. (Symbolbild: dpa)

Bildungsticket für Schüler und Azubis in Sachsen

Zuletzt aktualisiert:

Die schwarz-rote Staatsregierung will in Sachsen nun doch ein Bildungsticket einführen. Das berichtet heute die "Freie Presse". Damit könnten Schüler und Azubis im ganzen Freistaat fahren - und nicht nur in einem Verkehrsverbund. Außerdem soll es in ganz Sachsen gleich viel kosten. Bisher zahlen Eltern für Schülertickets im Vogtlandkreis z.B. 120 Euro im Jahr; im Landkreis Meißen dagegen über 230. Wie teuer das Ticket wird, ist noch nicht klar. Zuletzt war ein Preis von 10 bis 15 Euro monatlich im Gespräch. Den Verkehrsverbünden und Landkreisen würden dann allerdings eine Lücke von bis zu 50 Millionen Euro entstehen. CDU und SPD in Sachsen haben sich nun offenbar auf eine Finanzierung geeinigt. Das Bildungsticket soll am Mittwoch bei einer Regierungserklärung im Landtag vorgestellt werden.

Seit 2014 wurde über die Einführung des Bildungstickets diskutiert. Es soll landesweit, rund um die Uhr, in allen fünf Verkehrsverbünden in Sachsen gültig sein. Es war Teil des Koalitionsvertrages von SPD und CDU. Die Landkreise hatten in der Vergangenheit das Bildungsticket überwiegend abgelehnt, sie würden die zur Debatte stehenden rund 50 Millionen Euro im Jahr lieber in neue Angebote investiertn.