Betrunkener droht bei Juwelier mit Handgranate

Zuletzt aktualisiert:

Ein 55-jähriger Mann hat am Montagnachmittag versucht, einem Juwelier am Dresdner Altmarkt Geld abzupressen. Das hat die Polizei mitgeteilt. Der Tscheche hatte dem Personal einen Zettel zugeschoben.

Darauf war in schlechtem Deutsch zu lesen, dass er eine Handgranate bei sich habe. Wenn er kein Geld bekomme, würden alle sterben. Die Angestellten haben den Mann kurzerhand vor die Tür gesetzt und die Polizei gerufen.

Die Beamten haben bei dem Tschechen gut 1,9 Promille gemessen, aber keine Handgranate gefunden. Er hat sich widerstandslos festnehmen lassen.