• Symbolbild

    Symbolbild

Leipzigerin hält Bundespolizei und Rettungskräfte auf Zwickauer Hauptbahnhof in Atem

Zuletzt aktualisiert:

Eine sturzbetrunkene Frau aus Leipzig hat sich am Freitagnachmittag auf dem Zwickauer Hauptbahnhof völlig danebenbenommen.

Die 34-Jährige beleidigte und bespuckte eine Bahnmitarbeiterin. Im Polizeigewahrsam wollte sie sich mehrfach ausziehen, sie urinierte auf den Boden und rief Nazi-Parolen.

Nur unter Zwang konnte ihr der Notarzt Blut abnehmen. Das Ergebnis: Die Frau hatte 3,6 Promille. Sie wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht und angezeigt.