Betrunkene demolieren Autos am Hauptbahnhof

Zuletzt aktualisiert:

Die Polizei hat zwei junge Männer beim Randalieren in der Nähe vom Hauptbahnhof erwischt. Wie im Rausch traten die beiden stark alkoholisierten 21- und 22-Jährigen die Außenspiegel von insgesamt acht Autos und einem Motorrad ab.

Mehrere Zeugen hatten die beiden Deutschen in der Hochschulstraße dabei beobachtet und riefen die Polizei. Die Beamten konnten die Randalierer noch in der Nähe des Tatortes ermitteln. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Lesen Sie hier die Polizei-Meldung

 

Acht Autos beschädigt – Tatverdächtige gestellt

Zeit:     14.04.2019, 04.45 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Mehrere zunächst Unbekannte haben am Sonntagmorgen insgesamt acht Autos im Bereich der Hochschulstraße beschädigt.

Die Täter traten an den Wagen und an einer Suzuki meist einen Außenspiegel ab. Im Rahmen der Absuche stellten Polizeibeamte zwei Männer (21, 22) fest, die von mehrere Zeugen als Tatverdächtige erkannt wurden. Sie standen beide unter Alkoholeinfluss. Tests ergaben bei dem 21-Jährigen einen Wert von rund 1,2 Promille und bei dem 22-Jährigen von ca. 1,6 Promille.

Abschließende Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. Gegen die beiden Deutschen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. (sg)