Baumfällarbeiten im Räcknitzpark

Zuletzt aktualisiert:

Im Räcknitzpark wird ab heute die Motorsäge angeschmissen. Grund: bis nächste Woche sollen  13 Sandbirken gefällt werden. Sie sind alle abgestorben und gefährden die Verkehrssicherheit. Nur 5 neue Birken werden an den Originalstandorten der alten Bäume bis zum Frühjahr 2022 gepflanzt. Die anderen 8 sollen nicht ersetzt werden. Wie die Stadt mitteilte soll der denkmalgeschützte Park wieder nach historischem Vorbild hergestellt werden – in den 1960er Jahren waren diese Bäume einfach gepflanzt worden, ohne auf die alten Pläne Rücksicht zu nehmen.

weiterführende Pressemitteilung:

Weitere Informationen zu Baumfällungen: Baumfällungen bedürfen entsprechend des Bundesnaturschutzgesetzes und der Gehölzschutzsatzung der Landeshauptstadt Dresden und einer Genehmigung. Sie sind nur im Zeitraum vom 1. Oktober bis 28. Februar erlaubt.
Zuständigkeiten für Baumfällungen: Das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft ist zuständig für alle Fragen rund um Planung, Pflege und Verkehrssicherheit der Straßenbäume im öffentlichen Verkehrsraum sowie für die Bäume in Park-und Grünanlagen. Das Umweltamt ist zuständig für die Erteilung von Fällgenehmigungen auf privaten Grundstücken im Stadtgebiet von Dresden.
Einen Überblick über bevorstehende Fällungen bietet eine im Internet unter www.dresden.de/baum veröffentlichte Liste. Diese Liste basiert auf dem Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft bekannten und gemeldeten Maßnahmen auf Grundlage der Gehölzschutzsatzung der Landeshauptstadt Dresden. Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert.