• Foto: Rocco Reichel

    Foto: Rocco Reichel

Bauarbeiten auf dem Ferdinandplatz gehen planmäßig voran

Zuletzt aktualisiert:

Trotz der Coronavirus-Krise geht es auf zahlreichen Baustellen in der Stadt voran. So laufen die Arbeiten der Archäologen auf dem Ferdinandplatz, neben dem Karstadt, planmäßig. Diese sollen etwa acht Monate dauern, sagte ein Stadtsprecher.

Auf dem Ferdinandplatz wird das neue Verwaltungszentrum entstehen. Ab 2025 sollen dort rund 1300 Mitarbeiter einziehen. Die ersten Arbeiten hatte Mitte Februar begonnen. Deshalb mussten rund 300 Parkplätze wegfallen.

Damit die Dresdner das Baugeschehen auf dem Ferdinandplatz verfolgen können, hat die Stadt eine Webcam auf einem Nachbargebäude installieren lassen. www.dresden.de/ferdinandplatz