Autofahrer (48) an Ampel eingeschlafen

Zuletzt aktualisiert:

In der Dresdner Altstadt ist ein betrunkener Mann an einer Ampel eingeschlafen. Zeugen in der Nacht zu Montag beobachtet, wie der 48-Jährige mit seinem VW zunächst in Schlangenlinien gefahren war. Am Rathenauplatz soll der Fahrer außerdem kurz an der Ampel eingenickt sein, so die Polizei. Anschließend fuhr er gegen einen Bordstein und beschädigte einen Reifen. Sachschaden: rund 200 Euro.

Ein Atemalkoholtest bei dem Deutschen ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Die Polizei stellte den Führerschein sicher. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.