Aus Kleinkunstsommer wird KULTUR Sommer

Zuletzt aktualisiert:

Noch bevor der Kleinkunstsommer überhaupt erstmals am Japanischen Palais zu erleben ist, hat er sich schon wieder umbenannt. KULTUR Sommer heißt das Festival nun. Laut Veranstalter Thomas Jurisch war der alte Titel nur ein Platzhalter, bis man alle Rechte am KULTUR Sommer beisammen hatte. Nun geht’s in die finale Planung: Konzerte, Literatur, Comedy, Yoga, Thai Chi und viel Familienunterhaltung soll es geben.

Bis zum Start Anfang Juli ist zwar noch viel zu tun, die Plakate für das Festival sind aber bereits startklar. „Die Motive sind schon fertig und spiegeln die Auffassung unseres Teams wieder, welche keinen Menschen, egal welcher Religion, Herkunft, Ethnie oder Lebensauffassung ausgrenzt. Für uns gibt es nur Menschen und Menschen machen für Menschen Kultur.“, sagt Thomas Jurisch. Wer passt da also besser als die Dresdner Drag-Queen-DJane Lara
Liqueur alias Lars Storch. „Ich bin überzeugt davon, dass der ‚KULTUR Sommer‘ genau das ist, was der Park rund um das Japanische Palais und auch die Dresdner Kulturszene braucht“, sagt Liqueur. „Ausgrenzung darf keinen Platz in unserer Gesellschaft mehr haben und deshalb war ich auch sofort bereit mit meinem Gesicht das Programm und die Veranstaltung zu repräsentieren.“ Lara Liqueur wird selbstverständlich auch Teil des
Programms sein.
Vom 8. Juli bis zum 7. August bittet der KULTUR Sommer ans Japanische Palais. Das finale Programm erscheint am 3. Juni.