Anklage nach Brandanschlag in Prohlis erhoben

Zuletzt aktualisiert:

Die Staats­an­walt­schaft hat gegen zwei Dresdner Anklage wegen Brand­stif­tung erhoben. Die 32 und 33 Jahre alten Männer müssen sich für den Molotow­cock­tail-Anschlag an der Boxberger Straße verant­worten. Sie sollen am 7. Oktober vier Brand­sätze auf das als Asylun­ter­kunft geplante Gebäude geworfen haben. Sie sollen die Tat aus Hass auf Ausländer und Flücht­linge begangen haben, teilte die Staats­an­walt­schaft mit. Die Männer sitzen weiter in Unter­su­chungs­haft, sie waren im November festgenommen worden. Bei einer Verurteilung drohen zwischen ein bis zehn Jahre Haft, teilte die Staatsanwaltschaft mit.