• (Symbolbild: VVO)

Angriff auf Zugbegleiter in S-Bahn am Haltepunkt Dobritz

Zuletzt aktualisiert:

Am Mittwochabend gegen 19:30 Uhr hat ein Schwarzfahrer einen Zugbegleiter in der S-Bahn zwischen Dresden-Niedersedlitz und Dobritz angegriffen.

Während der Fahrkartenkontrolle in der Bahn mit Fahrtrichtung Hauptbahnhof, schloss sich der männliche Fahrgast in die Zugtoilette ein und verweigerte die Herausgabe des Zugtickets, teilte ein Sprecher der Bundespolizei mit. Als der Mann am Haltepunkt Dobritz den Zug verlassen wollte, stellte sich der Zugbegleiter in den Weg und forderte erneut den Fahrschein zur Kontrolle.

"Bei der anschließenden Flucht des südländisch aussehenden Mannes, schlug dieser gegen den Arm des Zugbegleiters, stieß ihn gewaltsam zur Seite und rannte aus der S-Bahn in unbekannte Richtung", teilte der Sprecher mit.

Zur Aufklärung des Geschehens, bittet die Bundespolizei um ihre Mithilfe:

Wer befand sich in der betreffenden S-Bahn (S1 mit der Nummer 32764, Schöna - Meißen) und kann Angaben zum Tathergang bzw. zu dem Tatverdächtigen machen? Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 bei der Bundespolizei Dresden zu melden!