Reitzenhain: Neun Ukrainer ohne Arbeitserlaubnis erwischt

Zuletzt aktualisiert:

Die Bundespolizei hat am Sonntag bei einer Kontrolle am Grenzübergang Reitzenhain neun Ukrainer ohne Arbeitserlaubnis erwischt. Als die Polizeibeamten die drei Frauen und sechs Männer gefragt haben, was der Grund ihrer Reise sei, haben sie unterschiedliche Angaben gemacht. In ihrem Fahrzeug wurde zudem Arbeitskleidung gefunden, so dass sich der Verdacht erhärtet hat, dass sie zum Arbeiten nach Deutschland wollten. Entsprechende Visa hatten sie nicht. Sie mussten zurück nach Tschechien und dürfen bis 2022 weder ins Bundesgebiet einreisen noch sich darin aufhalten.