• © Polizeidirektion Chemnitz

    © Polizeidirektion Chemnitz

64-jähriger Vermisster aus Freiberg wieder da

Zuletzt aktualisiert:

Update 11.02., 10:12 Uhr: Der vermisste Mann ist wieder da. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ist er seit Januar in einem sächsischen Krankenhaus untergebracht. Die Öffentlichkeitsfahndung sei damit beendet, so die Beamten.

Erstmeldung:

Die Polizei bittet in Freiberg um Mithilfe bei der Suche nach einem vermissten Mann. Bernd K. ist seit dem 15. Januar verschwunden. Der 64-Jährige hatte damals seine Wohnung in der Bahnhofsstraße verlassen. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. Angehörige erstatteten schließlich Anzeige bei der Polizei.

Erste Fahndungsmaßnahmen hatten laut Polizei keinen Erfolg. Zeugen wollen Bernd K. kürzlich auf dem Freiberger Wasserberg gesehen haben.

Bernd K. ist ca. 1,90 Meter groß und kräftig. Er hat kurze, graue Haare. Am Tag seines Verschwindens trug er eine dunkelblaue Hose, ein weißes Shirt, eine blau-graue Jacke und eine Brille mit getönten Gläsern. Außerdem hatte er einen dunkelblauen Rucksack dabei.

Wer hat Bernd K. seit Mitte Januar 2020 gesehen? Wer kann Angaben zu seinen derzeitigen oder zu bisherigen Aufenthaltsorten machen? Wem ist der Mann möglicherweise in öffentlichen Verkehrsmitteln aufgefallen?  Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiberg unter der Rufnummer 03731 700 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.