38-Jähriger pöbelt Ausländer in Dresden an

Zuletzt aktualisiert:

Ein 38-Jähriger hat am Samstagabend in der Dresdner Innenstadt mehrere Ausländer angepöbelt. Zunächst schrie der Mann zwei jungen Marokkanerinnen "Fucking Moslems" entgegen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die beiden 24-Jährigen riefen mit ihrem Handy die Ordnungshüter und filmten den Tatverdächtigen. Als die Beamten eintrafen, rief dieser mehrfach in Richtung ausländisch aussehender Passanten "Moslems haut ab" sowie verbotene Parolen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Gegen ihn wird wegen Volksverhetzung sowie Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. (dpa)