33. Filmfest Dresden beendet

Zuletzt aktualisiert:

Am Abend ist das 33. Filmfest Dresden zu Ende gegangen. Insgesamt wurden neun Goldene Reiter vergeben und sieben Sonderpreise im Wert von 70.500 Euro. Die Jurys sowie das Publikum wählten ihre Favoriten aus 72 Kurzfilmen und das in den drei Wettbewerben: regional, national und international.
Der mit 20.000 Euro dotierte Filmförderpreis der Staatsministerin für Kultur und Tourismus, wurde an den Animationsfilm DOOM CRUISE vergeben. Der Goldene Reiter für den besten Animationsfilm im Internationalen Wettbewerb ging an die deutsch-bulgarische Produktion AIVA, die außerdem den LUCA-Filmpreis für GeschlechterGerechtigkeit entgegen nahm. Insgesamt waren dieses Jahr beim Filmfest 368 Kurzfilme aus 64 Ländern zu sehen.