Taxi fährt mit mehr als 2 Kilo Crystal Meth auf der A4

Zuletzt aktualisiert:

Bei einer Taxi-Kontrolle bei Dresden haben Zoll-Beamte über 2,1 Kilogramm Crystal Meth sichergestellt. Sie hatten am Dienstag der vergangenen Woche einen Taxifahrer auf der A4 aufgefordert, zu einer routinemäßigen Kontrolle in Höhe des Dresdner Tors abzufahren, wie das Zollfahndungsamt am Mittwoch mitteilte. Während der Abfahrt öffnete ein Mitfahrer demnach die rechte hintere Autotür und warf eine blaue Plastiktüte aus dem Taxi. Darin befanden sich zwei Plastikbehälter mit einer großen Menge Crystal Meth. 2,1 Kilogramm dieser Droge haben nach Angaben des Zolls einen Wert um 147.000 Euro.

Beide Insassen des Taxis wurden festgenommen. Der 48 Jahre alte Mitfahrer sitzt aktuell in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen des Zollfahndungsamts und der Staatsanwaltschaft Dresden laufen. (dpa)