14-Jähriger nach Schlägerei schwer verletzt

Zuletzt aktualisiert:

Bei einer Schlägerei zwischen zwei Jugendgruppen in Gorbitz ist am Sonntag ein 14-jähriger Dresdner schwer verletzt worden. Er wird derzeit im Krankenhaus behandelt. Wie uns die Polizei heute bestätigte, war der Jugendliche von einem gleichaltrigen russischstämmigen Täter am Amalie-Dietrich-Platz attackiert worden. Schon am Samstag waren die beiden Gruppen aneinandergeraten. Die Polizei ermittelt weiter zu den Umständen der Schlägerei.

Die Originalmeldung der Polizei:

14-Jähriger bei Auseinandersetzung schwer verletzt

Zeit:     10.06.2018, 16.15 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Am Sonntagnachmittag ist ein 14-Jähriger bei einer Auseinandersetzung am Amalie-Dietrich-Platz schwer verletzt worden. Der Junge war im Beisein von Freunden, als eine Gruppe Jugendlicher zu ihnen kam. Aus der Gruppe heraus wurde der 14-Jährige plötzlich geschlagen. Er erlitt schwere Verletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Jungen waren bereits am Vortag aneinander geraten, wobei ein Unbekannter einem Freund des späteren Geschädigten eine E-Zigarette raubte.

Im Zuge der Ermittlungen wurde ein russischstämmiger 14-Jähriger als Tatverdächtiger der Körperverletzung bekannt gemacht. Die Ermittlungen zu den Umständen der Auseinandersetzung dauern an.