• Alexander Zverev

    Steht beim ATP-Turnier von Rom im Viertelfinale: Alexander Zverev. Foto: Massimo Insabato/Mondadori Portfolio via ZUMA/dpa

Zverev im Viertelfinale des Tennis-Masters von Rom

Zuletzt aktualisiert:

Rom (dpa) - Alexander Zverev steht im Viertelfinale des ATP-Turniers von Rom.

Der Tennis-Olympiasieger setzte sich gegen Alex de Minaur aus Australien mit 6:3, 7:6 (7:5) durch. Bei dem mit gut sechs Millionen Euro dotierten Sandplatz-Masters trifft der Hamburger nun auf Cristian Garin aus Chile. «Das war ein recht gutes Niveau von mir», resümierte Zverev.

Der Weltranglistendritte, der in der italienischen Hauptstadt auf Position zwei gesetzt ist, startete konzentriert in das Match gegen die Nummer 22 der Welt. Im zweiten Satz war die Begegnung dann ausgeglichener, Zverev kassierte zwei Breaks und gab dabei auch den Aufschlag zum 7:5 und dem Matchgewinn ab. Im Tiebreak behielt er dann aber doch die Nerven und sicherte sich nach 1:49 Stunden den Sieg.

«Ich muss noch an meinem Aufschlag arbeiten und aggressiv bleiben», sagte der Goldmedaillengewinner der Sommerspiele von 2021. Grundsätzlich aber sah er einer Verbesserung im Vergleich zur Runde zuvor, als der 25-Jährige mit einem Sieg über Sebastien Baez in das Turnier gestartet war. «Es war viel besser als gestern. Natürlich waren noch Fehler dabei, aber das passiert und ist normal.»

Für Zverev ist das Masters in Rom, das er 2017 gewonnen hatte, das letzte Turnier vor den French Open in eineinhalb Wochen in Paris. Er war in Italien der einzige deutsche Starter im Männer-Hauptfeld.

© dpa-infocom, dpa:220512-99-259328/4