• Symbolbild (c) dpa

Zustimmung zur Mieterhöhung: Schriftliche Zustimmung ist nicht erforderlich

Zuletzt aktualisiert:

Mieterhöhungen auf die ortsübliche Vergleichsmiete werden nur mit Zustimmung des Mieters wirksam. Darauf macht der Deutsche Mieterbund in Berlin aufmerksam.

Allerdings müssen Mieter nicht zwingend schriftlich zustimmen. Wer dreimal die erhöhte Miete zahlt, hat der Mieterhöhung zugestimmt, erklärt der Mieterbund.