Wohnung unter Wasser gesetzt u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Wohnung unter Wasser gesetzt u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Wohnung unter Wasser gesetzt

Zeit: 24.10.2019, 05.50 Uhr

Ort: Dresden-Gorbitz

Die Dresdner Polizei ermittelt nach einem scheinbaren Wasserrohrbruch wegen Sachbeschädigung.

Am heutigen Morgen waren die Beamten in ein Hochhaus am Amalie-Dietrich-Platz gerufen worden. Sie unterstützten die Feuerwehr, weil diese nach einem vermeintlichen Wasserrohrbruch mehrere Wohnungen öffnen musste.

Bei Eintreffen der Beamten hatte sich das Wasser bereits in einer gesamten Etage verteilt. Die Ursache fand sich schließlich in der Wohnung eines 18-Jährigen. Dort war ein Wasserrohr offenbar vorsätzlich beschädigt worden. Angaben zur Höhe des Schadens liegen noch nicht vor. Gegen den 18-jährigen Deutschen wird wegen Sachbeschädigung ermittelt. (sg)

Einbruch in Baustelle

Zeit: 22.10.2019, 17.45 Uhr bis 23.10.2019, 06.00 Uhr

Ort: Dresden-Niedersedlitz

An der Bismarckstraße sind Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in ein in Bau befindliches Haus eingebrochen. Sie hebelten eine Glasschiebetür auf und durchsuchten das Gebäude. Die Täter stahlen Stromkabel und Baumaterialien im Wert von rund 3.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (sg)

KTM gestohlen

Zeit: 21.10.2019, 08.00 Uhr bis 23.10.2019, 16.30 Uhr

Ort: Dresden-Räcknitz

Unbekannte haben eine KTM 690 SM von der Straße Alträcknitz gestohlen. Der Wert der 13 Jahre alten Maschine wurde auf rund 6.000 Euro beziffert. (sg)

Landkreis Meißen

Volvo gestohlen

Zeit: 22.10.2019, 18.00 Uhr bis 23.10.2019, 08.45 Uhr

Ort: Moritzburg, OT Boxdorf

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch einen schwarzen Volvo XC60 von einem Grundstück an der Waldteichstraße gestohlen. Der Wert des in diesem Jahr zugelassenen Wagens wurde auf rund 55.000 Euro beziffert. (sg)

Schockanruf Achtung Betrug

Zeit: 22.10.2019, 13.45 Uhr

Ort: Radebeul

Ein Unbekannter hat am Dienstag versucht eine Seniorin (83) am Telefon zu betrügen.

Der Täter gab sich als Angehöriger aus, der zu Regulierung eines Verkehrsunfalls 15.000 Euro benötigen würde. Die Frau ließ sich nicht auf den Betrug ein und beendete das Telefonat. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (sg)

Versuchter Einbruch

Zeit: 23.10.2019, 08.00 Uhr polizeibekannt

Ort: Zeithain

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen versucht in ein Haus auf der Röderauer Straße einzubrechen. Die Täter zerstörten zwei Schlösser. Ein Öffnen der Türen gelang ihnen nicht. Es entstanden Schäden von rund 200 Euro. (lr)

Alkoholisierter Radfahrer

Zeit: 22.10.2019, 13.35 Uhr

Ort: Großenhain

Beamte des Polizeireviers Großenhain haben am Dienstagmittag auf der Elsterwerdaer Straße einen alkoholisierten Radfahrer (67) gestoppt.

Der Mann war den Beamten unter anderem aufgefallen, weil er den Radweg entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung befuhr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,3 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den 67-Jährigen ein. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Renitenter Radfahrer

Zeit: 23.10.2019, 16.30 Uhr

Ort: Lohmen

Am Mittwochnachmittag kam es auf dem Nicolaiweg zu einem Streit zwischen einem unbekannten Radfahrer und einem Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung (53).

Der Radfahrer fuhr dicht an dem 53-Jährigen vorbei und streifte diesen. Da das Radfahren im Nationalpark grundsätzlich nicht erlaubt ist, forderte der Mann den Radfahrer auf, stehen zu bleiben. Er wurde daraufhin von dem Unbekannten beleidigt. Als er den Notruf wählte, griff ihn der Radfahrer unsanft an die Jacke und ins Gesicht. Dann floh dieser in Richtung Oberlohmen. (lr)

Unfall unter Alkoholeinwirkung

Zeit: 23.10.2019, 18.30 Uhr

Ort: Heidenau

Am Mittwochabend stellten Polizeibeamte eine Autofahrerin (44) auf einem Parkplatz an der Rosa-Luxemburg-Straße fest, die alkoholisiert einen Unfall verursacht hatte.

Die Frau war beim Ausparken gegen einen VW gestoßen und hatte Schäden von rund 450 Euro hinterlassen. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch und veranlassten einen Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von über 2 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an. Die 44-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (lr)

Unfall mit drei Beteiligten

Zeit: 23.10.2019, 08.45 Uhr

Ort: Freital

Am Mittwochmorgen kam es auf der Carl-Thieme-Straße zu einem Unfall, zwischen zwei Pkw und einem Lkw.

Der Fahrer (84) eines Renault fuhr in Richtung Wilsdruffer Straße. Kurz vor der Kreuzung wechselte er auf die Linksabbiegerspur. Dabei übersah er offenbar einen VW Passat (Fahrer 59) der über eine Sperrfläche auf die Linksabbiegespur fuhr. Es kam zur Kollision. In der Folge stieß der Passat noch gegen einen Lkw (Fahrer 57). Verletzt wurde niemand. Es entstanden Schäden in Höhe von rund 8.000 Euro. (lr)

Mit Reh zusammen gestoßen

Zeit: 23.10.2019, 05.45 Uhr

Ort: Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Wilschdorf

Am frühen Mittwochmorgen stieß ein 31-Jähriger mit seinem VW Caddy auf der Dresdner Straße mit einem Reh zusammen

Der VW fuhr von Rossendorf in Richtung Wilschdorf als unvermittelt ein Reh auf die Straße trat. Der Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und erfasste das Tier. Dieses starb am Unfallort. Am Caddy entstanden Schäden in Höhe von rund 3.000 Euro. (lr)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_68360.htm