• Foto: dpa

Witziger Verwendungszweck auf Überweisungscheinen ist Ansichtssache

Zuletzt aktualisiert:

Gerade bei privaten Überweisung ist die Versuchung groß, beim Verwendungszweck einen Scherz zu machen. Die Bank ist aber gesetzlich verpflichtet, den Finanztransfer zu verfolgen. Ist ein Verwendungszweck doppeldeutig und zielt sogar in den strafrechtlichen Bereich, kann bei Ihnen auch schnell die Polizei vor der Tür stehen und Ihr Konto gekündigt werden.