Versuchter Fahrradraub - Tatverdächtiger gestellt, u.a. Mel..

Zuletzt aktualisiert:

Versuchter Fahrradraub - Tatverdächtiger gestellt, u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Versuchter Fahrradraub Tatverdächtiger gestellt

Zeit: 18.11.2020, 03.50 Uhr

Ort: Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

In der Nacht zum Mittwoch haben Polizisten einen Jugendlichen (16) gestellt, der versucht hatte auf der Ammonstraße ein Fahrrad zu rauben.

Der 16-Jährige schlug auf einen 37-Jährigen ein, der ein Fahrrad schob. In der Folge versuchte er dem Mann das Rad im Wert von rund 400 Euro zu entreißen, was nicht gelang. Der 37-Jährige wurde leicht verletzt. Der Tatverdächtige floh, wurde aber kurze Zeit später von alarmierten Polizisten gestellt.

Da er mit rund 1,3 Promille unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der 16-jährige Deutsche muss sich nun wegen versuchten Raubes verantworten. (lr)

Mann überfallen Tatverdächtige gestellt

Zeit: 19.11.2020, 05.10 Uhr

Ort: Dresden-Pieschen

Heute Morgen haben zwei Jugendliche (15, 16) auf dem Leisniger Platz einen Mann (51) überfallen.

Das Duo sprach den 51-Jährigen an, bedrohte ihn mit einem Stock und forderte Bargeld. Als der 51-Jährige den beiden 10 Euro übergab, näherte sich ein Streifenwagen und sie flüchteten. Die Beamten konnten die zwei noch in der Nähe stellen und festnehmen.

Gegen die beiden Deutschen wird wegen räuberischer Erpressung ermittelt. Der 16-Jährige muss sich zusätzlich wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. Bei ihm fanden die Polizisten eine kleine Menge Amphetamine. (sg)

Einbruch in Büro

Zeit: 18.11.2020, 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Ort: Dresden-Striesen

Am Mittwochabend sind Unbekannte in ein Büro auf der Bergmannstraße eingebrochen.

Die Täter gelangten in das Haus einer Kirchgemeinde und brachen im Inneren die Tür zum Büro auf. Sie durchsuchten mehrere Räume und stahlen nach bisherigen Erkenntnissen Computertechnik und ein Handy im Gesamtwert von rund 1.200 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. (lr)

Küchenbrand

Zeit: 18.11.2020, 21.30 Uhr

Ort: Dresden-Laubegast

Am Mittwochabend hat es in einer Wohnung an der Grazer Straße gebrannt.

Ersten Ermittlungen zufolge geriet erhitztes Öl in der Küche in Brand. Die Flammen griffen in der Folge auf die Einrichtung über. Die Wohnungsinhaberin verletzte sich leicht bei ersten Löschversuchen. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (lr)

Landkreis Meißen

Ohne Fahrerlaubnis gefahren

Zeit: 17.11.2020, 19.40 Uhr

Ort: Riesa

Am Dienstag stoppten Polizisten aus Riesa einen Peugeotfahrer (45), der ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Hafenstraße stellten die Beamten fest, dass der rumänische Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis hatte. Sie fertigten eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (lr)

Tornetz gestohlen

Zeit: 13.11.2020 bis 16.11.2020 08.30 Uhr

Ort: Großenhain

Unbekannte haben das Netz eines Fußballtores eines Vereins an der Parkstraße gestohlen.

Die Täter begaben sich auf das Vereinsgelände und entfernten das Netz von einem Tor auf dem Fußballplatz. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 100 Euro geschätzt. (sg)

Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Zeugenaufruf

Zeit: 18.11.2020, 14.45 Uhr

Ort: Ebersbach, OT Kalkreuth

Am Mittwochnachmittag ist ein Radfahrer (68) bei einem Verkehrsunfall auf der Großenhainer Straße schwer verletzt worden.

Der 68-Jährige bog von der K 8530 nach links auf die Großenhainer Straße. Dabei wurde er von einem Nissan Micra (Fahrer 71) erfasst, der in Richtung Großenhain unterwegs war. Der Radfahrer wurde schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.500 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 sowie das Polizeirevier Großenhain entgegen. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mülltonne abgebrannt

Zeit: 18.11.2020, 18.00 Uhr

Ort: Heidenau

Am Mittwochabend ist eine Mülltonne an der Karl-Marx-Straße abgebrannt.

Offenbar setzten Unbekannte den Behälter in Brand. Die Flammen beschädigten zudem eine nebenstehende Mülltonne. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (lr)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76812.htm