• Foto: pexels

    Foto: pexels

Versorgung und Betreuung eines Haustieres begünstigt

Zuletzt aktualisiert:

Haustiersitter können unter bestimmten Vorrausetzungen steuerlich abgesetzt werden. Nämlich dann, wenn der Betreuer gewerblich gemeldet ist und das Tier beim Besitzer zuhause versorgt wird. Es muss per Überweisung bezahlt werden. Die Kosten können als haushaltsnahe Dienstleistungen geltend gemacht werden, entschied der Bundesfinanzhof. (Az.: VI R 13/15)