Verbrauchsanzeige von Autos sind oft ungenau

Zuletzt aktualisiert:

Auf die Tankanzeige im Auto-Cockpit ist nur selten Verlass. Das zeigte eine Untersuchung des ADAC an 80 aktuellen Fahrzeugen mit Benzin-, Diesel-, Erdgas- und Elektroantrieb. Es gab Abweichungen zwischen angezeigtem und realem Verbrauch von bis zu 25 Prozent. Besonders ungenau sollen Elektroautos sein. Sie verbrauchten mehr Strom als vom Bordcomputer angezeigt. Benziner und Diesel benötigten meist weniger Kraftstoff als angekündigt. Der ADAC bezeichnet Abweichungen von mehr als 5 Prozent als ungenau. Das entspricht etwa 0,3 Liter auf 100 Kilometern.