Trickbetrüger gab sich als Polizist aus u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Trickbetrüger gab sich als Polizist aus u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Trickbetrüger gab sich als Polizist aus

Zeit: 08.04.2019

Ort: Dresden-Altstadt

Vorgestern erhielt eine 82-Jährige einen Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten. Er teilte der Frau mit, dass gegen ihren Ehemann ein Haftbefehl vorliegen würde. Gegen eine Zahlung von 27.000 Euro könne dieser abgewendet werden. Die Seniorin schenkte der Geschichte keinen Glauben und wandte sich an die Polizei. Ein finanzieller Schaden trat nicht ein. (ml)

Navigationsgerät gestohlen

Zeit: 08.04.2019, 18.30 Uhr bis 09.04.2019, 10.00 Uhr

Ort: Dresden-Strehlen

In der Nacht zum Dienstag zerschlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Mercedes auf der Rothhäuserstraße. In der Folge drangen sie in das Fahrzeug ein und stahlen ein mobiles Navigationsgerät im Wert von rund 150 Euro. (ml)

Rechte Schmierereien

Zeit: 09.04.2019, 14.30 Uhr festgestellt

Ort: Dresden-Striesen

Unbekannte haben einen Kletterwürfel auf einem Spielplatz an der Spenerstraße mit rechten Parolen beschmiert. Alarmierte Polizeibeamte sicherten vor Ort die Spuren. Danach wurden die Parolen entfernt. Der Staatschutz der Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen Volksverhetzung. (ml)

Landkreis Meißen

Autos aufgebrochen

Zeit: 08.04.2019, 23.00 Uhr bis 09.04.2019, 07.00 Uhr

Ort: Strehla

In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in einen Audi auf der Leckwitzer Straße eingebrochen. Die Täter zerschlugen eine Seitenscheibe und stahlen ein Portmonee mit rund 250 Euro aus dem Wagen.

Zeit: 08.04.2019, 17.00 Uhr bis 09.04.2019, 07.00 Uhr

Ort: Strehla

Auf der Straße Collmblick schlugen die Täter die Scheibe eines Daimler Benz ein und stahlen eine Aktentasche aus dem Innenraum. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Im weiteren Verlauf fanden Anwohner die Tasche im Wert von 50 Euro in der Nähe des Tatortes. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Trickbetrüger scheiterten

Zeit: 09.04.2019

Ort: Bad Gottleuba-Berggießhübel

Gestern meldete sich eine Frau bei einer 83-Jährigen via Telefon und gab sich als deren Nichte aus. Im Verlauf des Gespräches bat sie um 20.000 Euro. Die Seniorin erkannte die Betrugsmasche und verständigte die Polizei. Es kam zu keinem finanziellen Schaden. (ml)

Betrunken gefahren

Zeit: 09.04.2019, 18.05 Uhr

Ort: Stolpen, OT Heeselicht

Am Dienstagabend stellten Polizeibeamte auf der Napoleonstraße einen 51-jährigen Passatfahrer fest, der unter Alkoholeinfluss stand. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann. Ein Test ergab einen Wert von ca. 1,3 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Er muss sich wegen des Fahrens unter Alkohol verantworten. (lr)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_63835.htm