Tatverdächtiger zu Raub gestellt u. a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Tatverdächtiger zu Raub gestellt u. a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Tatverdächtiger zu Raub gestellt Zeugen gesucht

Zeit: 31.05.2021, 22:20 Uhr bis 22:35 Uhr

Ort: Dresden-Innere Altstadt

Am späten Montagabend nahmen Polizisten einen Mann (34) fest, der zuvor mehrere Straftaten begangen hatte.

Der 34-Jährige war zunächst auf dem Postplatz unterwegs und verlangte von zwei Passanten (22, 23) die Handys. Dabei griff er in deren Taschen und wollte die Telefone herausziehen. Die Männer stießen den Tatverdächtigen zurück, woraufhin er vom Diebstahl abließ.

Kurz darauf umklammerte er auf der Theaterstraße eine Frau (22) und versuchte ihr die Tasche zu entreißen. Aufgrund der Gegenwehr und da Zeugen auf das Geschehen aufmerksam wurden, ließ er von der Tasche ab und entfernte sich weiter in Richtung Wettiner Platz.

Auf dem Weg beschädigte er einen Citroen und einen VW Golf auf der Grünen Straße, indem er einen Gegenstand auf die Autos warf. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro.

Nach Zeugenhinweisen stellten alarmierte Beamte den 34-jährigen Libanesen am Wettiner Platz und nahmen ihn fest. Offenbar hatte er kurz zuvor eine weitere Frau angegriffen.

Die Polizei ermittelt zu den Straftaten und sucht Zeugen und weitere Geschädigte, die von dem Tatverdächtigen angegriffen wurden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

14-Jähriger an Haltestelle geschlagen Zeugen gesucht

Zeit: 31.05.2021, 10:15 Uhr

Ort: Dresden-Leuben

Nach einem Angriff auf einen 14-Jährigen an der Straßenbahnhaltestelle Friedhof Leuben sucht die Polizei Zeugen.

Der Junge hielt sich am Montagvormittag an der Haltestelle auf, als er von zwei Unbekannten von hinten angegriffen wurde. Diese würgten, schlugen und traten den 14-Jährigen, der anschließend seine Verletzungen ärztlich behandeln lassen musste. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall und den unbekannten Angreifern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (uh)

Rabiater Autofahrer Zeugen gesucht

Zeit: 29.05.2021, gegen 19:55 Uhr

Ort: Dresden-Reick

Am Samstagabend kam es zu einer Auseinandersetzung zweiter Autofahrer an der Kreuzung Moränenende/Wilhelm-Liebknecht-Straße. Vorangegangen waren mehrere Verkehrsverstöße sowie eine Sachbeschädigung.

Ein 29-Jähriger war mit einem 3er BMW auf der A 17 unterwegs, als er von einem Peugeot (Fahrer 31) bedrängt wurde. Beide fuhren von der Autobahn in Richtung Reick. Auf der Straße Langer Weg überholte der Peugeot den BMW sowie ein weiteres Auto, obwohl Gegenverkehr kam. Der entgegenkommende Fahrer konnte nur durch eine Gefahrenbremsung den Zusammenstoß vermeiden. An der Mügelner Straße warf der Tatverdächtige einen Gegenstand auf das Auto des 29-Jährigen. Dieser fuhr zunächst weiter zum Moränenende. Als die Autos an der Kreuzung Wilhelm-Liebknecht-Straße anhalten mussten, trat der 31-jährige Deutsche zunächst gegen den BMW. Als daraufhin der 29-Jährige ausstieg, kam es zur Auseinandersetzung.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie Sachbeschädigung aufgenommen. Verletzt wurde niemand. Am BMW entstanden Schäden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen können. Insbesondere der Fahrer, dem der Peugeot beim Überholen entgegenkam, wird gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

Sieben Leichtverletzte bei Gefahrenbremsung

Zeit: 31.05.2021, 13:20 Uhr

Ort: Dresden-Innere Altstadt

Am Montagnachmittag sind sieben Fahrgäste in einem Bus leicht verletzt worden.

Ein 17-Jähriger überquerte die Gleise im Haltestellenbereich PirnaischerPlatz/Ringstraße. Als er hinter einer Straßenbahn hervortrat, musste der Fahrer (59) eines Linienbusses bremsen, der in Richtung Carolabrücke fuhr. Dabei wurden sieben Fahrgäste im Alter zwischen 23 Jahren und 84 Jahren leicht verletzt. Am Bus entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. (sg)

Autofahrerin bei Zusammenstoß mit Bus schwer verletzt

Zeit: 31.05.2021, 19:15 Uhr

Ort: Dresden-Seevorstadt

Montagabend ist eine Hyundai-Fahrerin (70) bei einem Verkehrsunfall auf der Wiener Straße verletzt worden.

Die 70-Jährige war mit einem Hyundai i10 auf der Richard-Wagner-Straße aus Richtung Tiergartenstraße unterwegs. Beim Überqueren der Wiener Straße stieß sie mit einem Bus MAN (40) Fahrer zusammen, der in Richtung Gerhart-Hauptmann-Straße unterwegs war. Die 70-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. (sg)

Schuppenbrand in Löbtau

Zeit: 01.06.2021, gegen 11.00 Uhr

Ort: Dresden-Löbtau

Heute Vormittag kam es zu einem Schuppenbrand an der Hainsberger Straße. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Landkreis Meißen

Einbruch in Werkhalle

Zeit: 29.05.2021, 22:00 Uhr bis 30.05.2021, 22:00 Uhr

Ort: Gröditz

Unbekannte sind in eine Werkhalle in Gröditz eingebrochen und haben Maschinenteile entwendet.

Die Täter begaben sich auf das Firmengelände und gelangten durch ein Fenster in eine Werkhalle. Sie brachen zunächst vier Stahlschränke auf und verursachten einen Schaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Des Weiteren stahlen sie unter anderem Führungsleisten und weitere Maschinenteile im Wert von etwa 15.000 Euro. (lr)

5.000 Euro Schaden bei Unfall

Zeit: 31.05.2021, 13:05 Uhr

Ort: Strehla, OT Oppitzsch

Am Montagmittag stießen auf der Gröbaer Straße zwei Mercedes zusammen.

Die Fahrerin (58) eines Mercedes E-Klasse war auf dem Krähenhüttenweg unterwegs und wollte auf die B 182 nach links in Richtung Strehla abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Mercedes C-Klasse (Fahrer 64), der auf der B 182 in Richtung Strehla unterwegs war. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 5.000 Euro. (lr)

Unfall mit Verletztem und hohem Sachschaden

Zeit: 31.05.2021, 08:50 Uhr

Ort: Ebersbach

Auf der Kreuzung der S 91 und der K 8516 stießen am Montagvormittag ein Renault Megane und ein VW Amarok zusammen.

Der VW mit Anhänger (Fahrer 50) fuhr auf der K 8516 und wollte in Richtung Cunnersdorf fahren. Als er die S 91 überqueren wollte, kam es zur Kollision mit dem Renault (Fahrer 37), der auf der S 91 in Richtung Kalkreuth unterwegs war. Der 37-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 30.000 Euro. (lr)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Regenrohre gestohlen

Zeit: 31.05.2021, 10:00 Uhr polizeibekannt

Ort: Dohna

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen Regenrohre von einem Firmengebäude an der Straße Gewerbering gestohlen. Die Täter begaben sich auf das Firmengelände und schraubten rund 3,5 Meter Regenwasserfallrohre von der Wand ab. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (lr)

Baum brannte

Zeit: 31.05.2021, 11:10 Uhr

Ort: Weesenstein

Am Montagvormittag brannte aus noch unklarer Ursache ein Baum im Schlosspark Weesenstein. Die Feuerwehr löschte diesen, bevor die Flammen übergreifen konnten. Ein Schaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (lr)

Autofahrer unter Alkoholeinfluss

Am Montag stellten Beamte des Reviers Pirna mehrere Autofahrer unter dem Einfluss von Alkohol fest.

Zeit: 31.05.2021, 17:30 Uhr

Ort: Dohma, OT Cotta

Auf der Straße Cotta-A stoppten Polizisten am Montagnachmittag einen Kleintransporter und stellten fest, dass der Fahrer (46) unter Alkoholeinfluss stand.

Die Beamten führten eine Verkehrskontrolle durch und kontrollierten auch den Renault Trafic. Dabei fiel ihnen Alkoholgeruch beim Fahrer auf und sie veranlassten einen Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Sie ordneten eine Blutentnahme an, stellten den Führerschein sicher und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutschen.

Zeit: 31.05.2021, 22:40 Uhr und 23:55 Uhr

Ort: Heidenau

Auf der Dresdner Straße kontrollierten die Beamten einen Mercedes und stellten beim Fahrer (39) den Einfluss von rund 0,8 Promille fest. Eine Stunde später stoppten sie auf der Ernst-Thälmann-Straße einen Mercedes und bemerkten bei dessen Fahrer (41) ebenfalls Alkoholgeruch. Ein Test ergab den Wert von rund 0,7 Promille.

Beide mussten die Autos stehen lassen und müssen sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

Zeit: 31.05.2021, 23:30 Uhr

Ort: Pirna

Ebenso wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten muss sich ein 31-Jähriger, der mit einem Renault Kadjar auf der Maxim-Gorki-Straße unterwegs war und kontrolliert wurde. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert in Höhe von rund 0,6 Promille gemessen. (lr)

Motorradfahrerin verletzt

Zeit: 31.05.2021, 15:20 Uhr

Ort: Bad Gottleuba-Berggießhübel

Auf der K 8756 ist am Montagnachmittag eine Motorradfahrerin (48) verletzt worden.

Die Frau war mit einer KTM Duke 125 von Bad Gottleuba nach Oelsen unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte und verletzte sich dabei. Sie kam in ein Krankenhaus. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (lr)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81590.htm