Tatverdächtige gestellt u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Tatverdächtige gestellt u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Tatverdächtige gestellt

Zeit: 31.01.2019, 14.30 Uhr (festgestellt)

Ort: Dresden-Cotta

Am Donnerstag konnten Beamte ein Trio festnehmen, welches verdächtig ist, diverse Diebstähle begangen zu haben.

Vorausgegangen war der Anruf eines Geschädigten, der ihm gestohlene Fahrradteile an einem Fahrrad an einer Pizzeria auf der Rudolf-Renner-Straße wiedererkannte. Als Polizeibeamte der Sache nachgingen, flüchteten mehrere Personen vom Ort und warfen einen Rucksack weg. Die eingesetzten Polizisten stellten zwei Männer (18/29) und eine Jugendliche (16). Im Rucksack befanden sich Utensilien zum Drogenhandel- und konsum. In den Wohnungen der Tatverdächtigen konnten Betäubungsmittel und weiteres Diebesgut gefunden werden. Außerdem stellten sie zwei Schreckschusswaffen, eine Machete und Sturmhauben sicher.

Gegen die drei Deutschen wird nun wegen der Einbrüche und wegen des Handels mit Betäubungsmittel ermittelt. (lr)

Unbekannter entblößte sich vor Mädchen - Zeugenaufruf

Zeit: 01.02.2019, 13.15 Uhr

Ort: Dresden-Leubnitz/Neuostra

Am Freitagnachmittag hat sich ein Unbekannter im Dresdner Stadtteil Leubnitz/Neuostra vor einem Mädchen (11) entblößt.

Die Elfjährige lief die Dohnaer Straße entlang, als sie in Höhe Karl-Laux-Straße von einem Mann angesprochen wurde. Dabei öffnete er die Hose und entblößte sein Geschlechtsteil. Das Mädchen rannte daraufhin davon und erzählte den Vorfall ihren Eltern.

Bei dem Unbekannten soll es sich um einen ca. 45 bis 50 Jahre alten und

180 cm bis 185 cm großen Mann mit Brille sowie kurzen braunen Haaren gehandelt haben. Er war mit einer schwarzen Jacke sowie blauen Jeans bekleidet und trug eine Tasche über der Schulter.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kennt die beschriebene Person? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Landkreis Meißen

Verkehrsunfall 1.000 Euro Schaden

Zeit: 04.02.2019, 09.35 Uhr

Ort: Großenhain

Heute Morgen kam es auf der Dresdner Straße zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer (78) eines Peugeot 307 war in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Aufgrund gesundheitlicher Probleme kam er nach rechts ab und touchierte einen BMW der 5er Reihe (Fahrer 39). Der 78-Jährige wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 1.000 Euro. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Tatverdächtiger nach Einbruchsversuch gestellt

Zeit: 04.02.2019, gegen 02.50 Uhr

Ort: BAB 4, Raststätte Dresdner Tor

In der vergangenen Nacht sprach ein polnischer Wohnmobilfahrer (44) ein Streifenteam der Dresdner Polizei auf der Rastanlage Dresdner Tor an. Er teilte den Beamten mit, dass zwei Männer soeben versucht hatten, in sein Wohnmobil einzubrechen.

Die Polizisten suchten daraufhin die Umgebung nach den beiden Verdächtigen ab und konnten sie noch auf dem Gelände der Rastanlage ausfindig machen. Einer der Männer, ein 30-jähriger Rumäne, konnte gestellt werden. Bei der Verfolgung seines Komplizen gab ein Polizeibeamter einen Schuss aus seiner Dienstwaffe ab. Der Verdächtige entkam.

Die Ermittlungen in dem Fall dauern an. In diesem Zusammenhang wird obligatorisch auch die Rechtmäßigkeit der Schusswaffenanwendung geprüft. (ml)

In Graben gerutscht

Zeit: 03.02.2019, 15.20 Uhr

Ort: Hohnstein, OT Ehrenberg

Auf der Verbindungsstraße zwischen Ehrenberg und Neustadt kam die Fahrerin (33) eines Skoda Roomster von der winterlichen Straße ab und rutschte in den Straßengraben. Dabei kippte der Skoda um und die Fahrerin musste aus dem Auto befreit werden. Sie verletzte sich leicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. (lr)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_62297.htm