Taschengeld bei Hartz-IV-Berechnung tabu

Zuletzt aktualisiert:

Das Jobcenter darf nicht in Jedem Fall Taschengeld auf Hartz-IV-Leistungen anrechnen. Das hat das Sozialgericht Düsseldorf im Fall eines 24-Jährigen entschieden, der neben einem geringen Einkommen noch Taschengeld von seiner Großmutter bekam. Für das Gericht war entscheidend, dass mit dem Geld der Großmutter Bewerbungskosten finanziert und nicht der Lebensunterhalt bestritten wurde.

AZ: S 12 AS 3570/15