• (c) Fotolia

    (c) Fotolia

Sommerferien in Dresden

Zuletzt aktualisiert:

Ausstellung

In der Ausstellung Terra Mineralia im Freiberger Schloss Freudenstein könnt ihr spielerisch Naturwissenschaften, wie Geologie und Mineralogie entdecken. Besonders jetzt in den Ferien gibt’s tolle Programme mit spannenden Experimenten. Für alle, die besonders an Mineralien interessiert sind, gibt’s den Kinderklub „Mineralino“. Außerdem werden speziell für euch jeden Tag interessante Führungen angeboten. Man kann zum Beispiel einen Abstecher in die Erdgeschichte oder eine Reise mit Gulliver machen. Darüber hinaus erfährt man, wie Minerale unseren Alltag, aber auch Technik und Kultur formen und verändern. Wer Lust hat, sich als Wissenschaftler auszuprobieren, kann im Wissenschaftszentrum, der so genannten „Forschungsreise“, mitgebrachte Minerale bestimmen oder die Mini-Bibliothek für eigene Forschungen nutzen.

Mehr Infos: www.terra-mineralia.de

 

Wildgehege und Kletterpark Moirtzburg

Naturfreunde aufgepasst! Im Wald ist nämlich ganz schön was los! Das Reh ist nicht die Frau vom Hirsch. Ein Wolf frisst keine kleinen Kinder und Wildschweine sind ziemlich schlau! All das könnt ihr bei einem Besuch vom Wildgehege Moritzburg erleben und erforschen. Wer sich noch nicht an die großen Tiere rantraut, der kann ja stattdessen die kleinen Rehkitze streicheln oder die Miniziegen füttern. Es lohnt sich aber auch, den frechen Waschbären zuzugucken oder die schlauen Luchse zu beobachten. Und wer danach noch genug Mumm in den Knochen hat, kann noch einen Abstecher in den Kletterpark machen. Von 9 bis 18 Uhr ist geöffnet.

Mehr Infos: www.wildgehege-moritzburg.sachsen.de


Städtische Galerie Dresden

Bastelt ihr auch so gerne? In der Städtischen Galerie wird euch in den Ferien garantiert nicht langweilig. Es gibt immer wechselnde Angebote für euch. Bei  "Sommer Farben Spiel" kann man sich im Malraum beim Ausdrucksmalen kreativ ausprobieren. Malt einfach, was ihr wollt: im Stehen, auf große Bögen Papier und vor allem - mit vielen bunten Farben. Am besten anmelden unter service@museen-dresden.de oder 0351/4887312

Mehr Infos: www.galerie-dresden.de


Zoo Dresden

Ein Besuch im Zoo macht wirklich bei jedem Wetter Spaß. Da gibt’s jede Menge zu bestaunen und zu erleben. Die niedlichen Erdmännchen kann man zum Beispiel stundenlang beobachten, wenn sie ihre kleinen Nasen in die Sonne halten oder miteinander kuscheln. Rotbüffel und Schweinshirsch haben süßen Nachwuchs … und in den Sommerferien gibt’s jeden Tag tolle Sachen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch bei den Löwen? Immer Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag um 12:30 Uhr findet die Fütterung in der Innenanlage statt  -  natürlich mit dem nötigen Sicherheitsabstand. Außerdem gibt’s jede Menge interessanter Tierpflegertreffpunkte. Geöffnet ist von 08:30 bis 18:30 Uhr.

Mehr Infos: www.zoo-dresden.de


Stadtrundfahrt mit Sydney

Kennt ihr Euch supergut aus in der Stadt? In den Sommerferien könnt ihr Dresden auch mal mit dem Bus erkunden! Känguruh Sydney nimmt auf der Stadtrundfahrt alle Kinder von 3 bis 12 Jahren mit zur spannenden Drachenjagd und erklärt spielerisch und lustig die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Außerdem gibt’s Sydneys Kids Club Tüte. Die ist prall gefüllt mit Überraschungen. Und das Maskottchen ist natürlich auch mit dabei und freut sich, wenn ihr Lust habt ein witziges Foto zu machen. Und nach der aufregenden Tour könnt ihr euren Eltern zuhause bestimmt einiges erzählen.

Mehr Infos zu den Abfahrtszeiten unter: www.stadtrundfahrt.com/dresden/sydneys-kidstour/


Festung Königstein

Die riesige Bergfestung in der Sächsischen Schweiz ist ein tolles Erlebnis für kleine und große Abenteurer. Also auf zur Festung Königstein! Hohe Mauern, tiefe Kasematten und alte Kanonen versetzen einen in die damalige Zeit. Neben den Ausstellungen sorgen Mitmachprogramme, ein Audioguide, eine Abenteuer App und Events bei den Festungsbesuchern für Abwechslung. In einem spannenden Kinderbuch erzählt Schießkapitän Clemens außerdem von seiner Familie und dem Soldatenleben im Jahr 1732. Ihr könnt auch die Festung Königstein mit dem Entdeckerspiel aus nicht ganz alltäglichen Blickwinkeln kennenlernen. Holt euch im Museumsshop den Rätselvordruck und schwärmt auf die Festung aus. Entdeckt die auf den Fotos gezeigten Details an den Festungsbauten und ordnet sie den richtigen Gebäuden zu. Bitte bringt einen Kugelschreiber mit.

Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen: www.festung-koenigstein.de


Schwarzlicht-Minigolf

Schläger raus, Ball platzieren und ganz wichtig: gut zielen. Minigolf ist ein Spaß für die ganze Familie. Aber das ist noch nicht alles. Beweist euch doch mal beim Minigolf der ganz anderen Art - dem Schwarzlicht Minigolf. Durch die 3D Effekte erwachen die Räume zum Leben. Das findet alles drinnen statt, ist alsobei jedem Wetter möglich - und ein Spaß für Groß und Klein. Zu finden ist die Anlage in der Emilienstraße 20, geöffnet ist von 16 bis 23 Uhr.

Reservieren kann man online unter www.blackluxx.de


Erlebniswelt SteinReich

Auf dem Weg zur Bastei lohnt sich ein Abstecher in die Erlebniswelt SteinReich. Das ganze Jahr kann man hier von einer Erlebnisstation zur nächsten auf Zeitreise und Schatzsuche gehen. Hinter jedem Felsen, unter jeder Wurzel, in jedem Keller verbergen sich dort Rätsel aus alten Zeiten. Geöffnet ist immer von 10 bis 18 Uhr und es gibt jede Menge zu erleben. Auf euch wartet eine märchenhafte Welt für Zwerge und Riesen, Geschichtensammler und Entdecker, Naturgenießer und Romantiker. Lüftet die Geheimnisse. Auch für eure Eltern ist das eine interessante Geschichte. Der Eintritt kostet für euch 5 Euro und die Erwachsenen zahlen 7 Euro.

Mehr Infos zum Programm und zum Sommertheater ab Ende Juli gibt es hier: www.steinreich-sachsen.de


Karl-May-Museum Radebeul

Seid ihr riesengroße Indianerfans? Dann folgt doch heute mal den abenteuerlichen Spuren von Winnetou und Old Shatterhand im Karl-May-Museum Radebeul! Im ehemaligen Wohnhaus von Karl May und im Wildwest Blockhaus Villa Bärenfett könnt ihr mit dem Familienrätsel spielerisch das Museum erkunden. Heute empfängt Karl May höchstpersönlich seine kleinen und großen Gäste in der Kluft von Old Shatterhand und nimmt sie mit auf eine abenteuerliche Führung der besonderen Art durch sein einzigartiges Museum. Er kann viele spannende Geschichten erzählen. Um 11 Uhr gehts  los. Und während der Bastelprogramme in den Ferien könnt ihr außerdem tolle Andenken selber gestalten.
 
Mehr Infos: www.karl-may-museum.de

Mit freundlicher Unterstützung von: