Simson gestohlen, u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Simson gestohlen, u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Simson gestohlen

Zeit: 24.11.2020, 22.00 Uhr bis 25.11.2020, 07.45 Uhr

Ort: Dresden-Mickten

In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte eine Simson an der Lommatzscher Straße gestohlen. Das 30 Jahre alte Moped stand vor einem Hauseingang und hatte einen Defekt, so dass es nicht gestartet werden konnte. Der Wert des Diebesgutes blieb unbeziffert. (sg)

Mann nach Verpuffung und Brand schwer verletzt

Zeit: 25.11.2020, 11.20 Uhr

Ort: Dresden-Laubegast

Gestern Vormittag ist ein Mann (54) in einer Wohnung an der Fährstraße schwer verletzt worden.

Aus bislang unbekannter Ursache kam es in einem Zimmer der Erdgeschosswohnung zu einer Verpuffung und anschließendem Brand. Der 54-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache übernommen. (sg)

Landkreis Meißen

Anhänger gestohlen

Zeit: 20.11.2020, 17.00 Uhr bis 24.11.2020, 16.00 Uhr

Ort: Gröditz

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen einen Autoanhänger von einem Parkplatz an der Rathausstraße gestohlen. Der Wert des Hängers der Marke Stedele wurde mit rund 600 Euro beziffert. (sg)

Hauswand gestreift und weitergefahren

Zeit: 25.11.2020, 21.30 Uhr

Ort: Strehla

Ein Unbekannter hat gestern Abend mit einem Sattelschlepper zwei Häuser an der Oschatzer Straße beschädigt und ist anschließend davongefahren.

Der bislang unbekannte Sattelschlepper war auf der Oschatzer Straße zwischen Lindenstraße und Karl-Liebknecht-Straße unterwegs. Dabei streifte er jeweils ein Haus links und rechts der Straße. An einem der Häuser befand sich ein Verkehrsschild, was ebenfalls beschädigt wurde. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. (sg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Blitzer gestohlen

Zeit: 25.11.2020, 09.00 Uhr

Ort: Struppen, OT Struppen-Siedlung

Die Pirnaer Polizei ermittelt gegen einen Mann (52), wegen des Diebstahls eines Blitzers von der Hohe Straße.

Offenbar war der 52-Jährige mit einem Mercedes GLE bei erlaubten 30 km/h zu schnell unterwegs und wurde daher von dem mobilen Gerät fotografiert. Daraufhin fuhr er zunächst mehrfach an dem Blitzer vorbei, bis er schließlich anhielt und ihn samt Akku in den Mercedes trug. Als ihn der anwesende Mitarbeiter des Landratsamtes ansprach, verriegelte er sein Auto und fuhr davon.

Alarmierte Polizeibeamte trafen den Mann an seiner Wohnanschrift an und stellten die Blitzeinrichtung im Wert von rund 5.000 Euro sicher. Gegen des 52-jährigen Deutschen wird nun wegen Diebstahls ermittelt. (sg)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76939.htm