Schwerer Verkehrsunfall - Zeugenaufruf u.a. Meldungen

Zuletzt aktualisiert:

Schwerer Verkehrsunfall - Zeugenaufruf u.a. Meldungen

Landeshauptstadt Dresden

Schwerer Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Zeit: 26.07.2020, 16.55 Uhr

Ort: Dresden-Stetzsch

Am Sonntagnachmittag kam es auf der B 6 zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem sieben Menschen zum Teil schwer verletzt wurden.

Ein Ford (Fahrer 44) war auf der Meißner Landstraße (B 6) unterwegs, geriet in Höhe Gustav-Merbitz-Straße aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen einen Linienbus (Fahrer 51).

Bei der Kollision erlitten zwei Businsassinnen (66, 87) schwere Verletzungen. Die beiden Fahrer sowie drei weitere Fahrgäste wurden leicht verletzt. Zudem entstand ein Gesamtsachschaden von über 20.000 Euro.

Die Unfallstelle war für rund zwei Stunden voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 zu melden. (ml)

Landkreis Meißen

Hakenkreuzschmiererei

Zeit: 26.07.2020, 10.30 Uhr festgestellt

Ort: Klipphausen, OT Burkhardswalde

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte mit blauer Farbe drei Hakenkreuze sowie rechte Symbole auf die Wände eines Wartehäuschens an der Tanneberger Straße gesprüht. Ein weiteres Hakenkreuz sprühten die Täter auf die Fahrbahn.

Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (ml)

Portmonee aus Auto gestohlen

Zeit: 26.07.2020, 14.55 Uhr bis 15.35 Uhr

Ort: Riesa

Am Sonntagnachmittag schlugen Unbekannte an einem Audi auf der Straße Hohe Straße eine Seitenscheibe ein und stahlen aus der Mittelkonsole ein Portmonee mit Dokumenten, Geldkarten und etwa 100 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden am Audi wird auf ca. 500 Euro beziffert. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zwei Motorradfahrer bei Sturz verletzt

Zeit: 26.07.2020, 13.20 Uhr

Ort: Sebnitz

Der Fahrer (54) eines Motorrades BMW R1250 sowie die 54-jährige Fahrerin einer Triumph befuhren die S 165 zwischen Ulbersdorf und Sebnitz. Auf der kurvenreichen Straße kamen beide auf der regennassen Fahrbahn ins Schlingern und stürzten. Der Mann verletzt sich beim Sturz leicht, die Frau erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf über 1.000 Euro geschätzt. (ml)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_74311.htm